Newsarchiv

zurück

Junioren Dd gewinnen umkämpft und verdient auch das dritte Meisterschaftsspiel

28.04.2021

Junioren Dd gewinnen umkämpft und verdient auch das dritte Meisterschaftsspiel

Das dritte Meisterschaftsspiel vom Dd mit Jahrgang 2010 fand auf dem Frohberg gegen Oetwil Da mit Jahrgang 2007-2009 statt. Stäfa startete mit einer wunderbaren Flanke von Joel, welcher von Neo fast zum Führungstreffer verwertet wurde, wäre da nicht die Latte gewesen. Gleich im Gegenzug profitierte Oetwil von der Unaufmerksamkeit von Stäfa und so erzielte der grösste Oetwiler Spieler den 0-1 Führungstreffer. Im Anschluss bekam Stäfa ein Penalty zugesprochen, den Liam zum 1-1 Ausgleich nutzte. Den 2-1 Führungstreffer erzielte Joel, der seinem gefährlichen linken Fuss mit einem Weitschuss volle Ehre machte. Stäfa hatte klar mehr vom Spiel und verfehlte ganz knapp das 3-1. Dies – wie es im Fussball so ist – wurde bestraft mit dem 2-2 Ausgleich, indem man den Gegner einfach gewähren liess. Stäfa bestimmte weiterhin das Spiel, aber Oetwil schoss das Tor zur 2-3 Führung, und die darauffolgenden Bemühungen von Tom wurden leider nur mit einem erneuten Lattenknaller belohnt.

 

Das zweite Drittel war härter umkämpft, wobei der beste Oetwiler Spieler aufgrund Kopfschmerzen draussen bleiben musste. Der 3-3 Ausgleich wurde von Liam erzielt, welcherzuvor mehrere Oetwiler Spieler schwindlig dribbelte.

 

Das letzte Drittel startete ausgeglichen und mit weniger Tempo. Durch einen Konter konnte Joshua trotz des notorischen gegnerischen Schubsens den 4-3 Führungstreffer erzielen, und machte gleich im Anschluss mit dem 5-3 den Deckel zu.

 

Fazit: Jedes Drittel war unterschiedlich, zwei Drittel waren klar in Stäfner Hand, der Rest ausgeglichen. Stäfa war individuell technisch überlegen und fiel mit seinemSpielaufbau auf, was bei Oetwil trotz drei Stärkeklasse höher nicht beobachtet werden konnte. Das Ausfallen des stärksten Oetwiler Spieler hatte sicher einen Einfluss, doch mehr von Oetwil war sonst nicht zu sehen. Stäfa hatte viel mehr hochkarätige Chancen als Oetwil, wobei die Torchancen-Ausnutzung eher Oetwil für sich beanspruchte. 

 

Aufgeboten: Liam, Lauri, Joel, Neo, Luca, Jeyan, Joshua, Tom, Roque, Vincent

Trainer: Olivier und Janne (Markus und Guido als Unterstützung)

 

 

(hs)

Hauptsponsoren und Partner