Newsarchiv

zurück

Überzeugend (A+)

26.10.2020

Überzeugend (A+)

Die Seebuben übernahmen das Zepter ab Spielbeginn und beschäftigten das Heimteam ab Minute 1 mehrheitlich in deren Platzhälfte. Mittels Konterspiel aber blieben die technisch beschlagenen Witikertrotzdem gefährlich, Stäfas Abwehrhaudegen liessen in der Startphase keine vielversprechenden Torabschlüsse zu. Wurde die Lücke trotzdem gefunden hielt sich Bühler schadlos und verriegelte den Zugang zum Tor. Stäfa verzeichnete bis zum Pausenpfiff 15 (!) Torabschlüsse, leider ohne zählbaren Erfolg. Der beste davon war Pires Geschoss, welches via Lattenunterkante und Torlinie in den Armen des Torhüters landete.

 

Nach dem Unterbruch intensivierten die Gäste die Angriffsbemühungen noch mehr, welche schliesslich mittels Dzaferis Kopfball zum 0:1 (56.) auch endlich belohnt wurden. Schliesslich war es der eingewechselte Rasonyi, welcher die Kugel mittels hartem Flachschuss souverän zum 0:2 in den Maschen versorgte (71.). Stürmer Hueber reagierte nur wenige Zeigerumdrehungen später am Schnellsten und nickte zum vorentscheidenden 0:3 (74.) ein. Das Resultat auf der Anzeigetafel hätte durchaus höher ausfallen können, allerdings liessen die Weiss-Schwarzen bis zum Spielende noch einige Hochkaräter liegen. Witikon kam dank eines sehr streng gepfiffenen Elfmeters noch zum 1:3 (80.) Ehrentreffer. Stäfa überzeugte auf der ganzen Linie nicht nur mit grossem Leistungswillen, sondern auch mit Spielwitz und Cleverness.

 

Sonntag 25.10.2020, Junioren A+, Meisterschaft

Sportplatz Looren, 60 Zuschauer

 

FC Witikon - FC Stäfa 1:3 (0:0)

 

Tore: 56. 0:1 Dzaferi, 71. 0:2 Rasonyi, 74. 0:3 Hueber, 80. 1:3

 

FC Witikon: Germann, Demeulemeester, D Amato, Goncharenko, Landrock (75. Thomé), Gächter, Goncharenko (69. Aris), Heinsius, Ineke (26. Lino), Sgier(34. Apischeg), Lingeswaran

 

FC Stäfa: Bühler, Seiler, Dzaferi, Lüttgau (64. Fischer), Bernet, Bächtiger, Vanha, Sommer, Quilez (59. Rasonyi), Hueber (75. Njie), Pires (73. Marti)

 

 

(rb)

Hauptsponsoren und Partner