Newsarchiv

zurück

ZSU 4 verliert trotz guter Teamleistung

07.10.2020

ZSU 4 verliert trotz guter Teamleistung

Der Weg ins Zürcher Unterland war uns bekannt. Hatten wir doch bereits 2 Testspiele gegen Oberglatt in der noch jungen Historie vom ZSU4. Ein Unentschieden und eine Niederlage waren die Ausbeute. Wir waren bereit einen weiteren Schritt in die richtige Richtung zu machen und begangene Fehler nicht zu wiederholen.

Dies gelang uns sehr gut, da wir uns 25 Minuten schadlos hielten und den Unterländerinnen sehr gut Paroli boten. Ein platzierter Flachschuss in die weite Torecke und 10 Minuten später ein riesiges Missverständnis in unserer ansonst souveränen Defensivabteilung besiegelten das Pausenresultat.

Die Pause bedurfte keiner neuen taktischen Anweisungen, denn an Einsatz und Disziplin war nichts zu bemängeln. Als der junge Schiedsrichter zu den zweiten 45 Minuten anpfiff, war es dem Trainerteam ein Vergnügen zuzusehen, wie unser Team selbstsicher auftrat und das Spiel mehrheitlich im Griff hatte. Das Team Oberglatt konnte sich unseren Offensivbemühungen nur mit andauernden Befreiungsschlägen ins Seitenaus Luft verschaffen. Die besten 25 Minuten in allen Belangen waren zu bewundern. Allen Belangen ….. leider nicht. Die letzte riesige Baustelle ist der gegnerische Strafraum. Bis zum selben kombinieren wir geschickt und wohl überlegt, aber die 16-er Linie scheint eine unüberwindbare Wand für uns zu sein. Kein Schuss aufs gegnerische Tor. Selbstvertrauen, frech sein, etwas wagen, Durchsetzungswille und mehr fehlt auf den letzten Metern zum Torerfolg. Ohne einen solchen kann man kein Spiel gewinnen.

So musste es kommen, wie eine alte Fussballweisheit seit Urzeiten berichtet: Wenn du kein Tor schiesst, bekommst du eines. Eine Bogenschuss, der dem Spieltag alle Ehre machte,besiegelte das Endresultat.

Wir müssen die erreichte positive Entwicklung weiter pflegen und daran arbeiten, dass wir baldmöglichst von der Torflaute befreit werden. Noch bleiben 6 Spiele, um dieses Ziel zu erreichen. Es wäre gelacht, wenn wir diesen Punkt nicht ebenso ins Positive wenden können,wie manch anderen zuvor.

 

 

(ug)

Hauptsponsoren und Partner