Newsarchiv

zurück

Das „Zwei“ weiterhin auf der Siegerstrasse!

14.09.2020

Das „Zwei“ weiterhin auf der Siegerstrasse!

Das stäfner «Zwei» startete mit 2 Siegen aus 2 Spielen und einem Torverhältnis von 8:3 fulminant in die neue Spielzeit. Nach zwei Spieltagen hatte lediglich eine weitere Mannschaft das Punktemaximum auf dem Konto. Der kommende Gegner aus Egg. Spitzenkampf.

Gleichbedeutend mit dem ersten Heimspiel der Saison, war also eine richtig harte Nummer zu erwarten. Die Stäfner versammelten sich früh. Es entstand eine gute Stimmung. Die richtige Kombination aus Freude am Fussball, Fokus und Respekt vor dem Gegner. Jeder schien zu wissen, was auf ihn zukommen werden würde.

Um 10 Uhr war es so weit. Der Schiedsrichter eröffnete die Partie. Die Seebuben aus Stäfa setzten die Egger von Beginn weg unter Druck. Die Equipe aus Egg bildete ebenfalls ein junges Team, welches sich in der Startphase etwas schwer tat. Viele Fehlpässe im Aufbauspiel, was nicht zuletzt das Resultat des stäfner Pressings war.

Die Weiss-Schwarzen hielten die Pace hoch und überzeugten ihrerseits mit gepflegtem Passspiel. Man merkte, dass die Stäfner bereit waren. Besonders im Umschaltspiel fanden sie an diesem Sonntag ihre Stärke.

So kam es, dass sich die frohberger Jungs nach einer Balleroberung und ein paar schnellen Pässen allein vor dem Egg-Tor wiederfanden. Matthias Roth vollendete abgebrüht, auf Vorlage von Mattia Brodar, in die untere rechte Ecke. (20.)

Die 1:0-Führung war verdient, schien sich aber zunächst negativ auszuwirken. Das Heimteam erwischte in der Folge die wohl schwächste Phase der Partie. Sie kamen in mehreren Aktionen zu spät und unterliefen Bälle, was vorher kaum vorkam. Die Egger vermochten die Schwächephase ihres Gegners nicht zu nutzen. Die 11 aus Stäfa war es, welche die nächste nennenswerte Aktion hatte. Einen sauber gespielten Konter konnte man nicht zum 2:0 verwerten.

Der Gastgeber schien sich wieder gefunden zu habe und dominierte die letzten Minuten vor der Pause.

Nach der Pause wären die Stäfner von Minute 46 an bereit. Sie liessen kaum locker und hatten ihren Gegner, in den meisten Fällen, vollumfänglich im Griff. Trotz diverser Torchancen wollte lange kein weiteres Tor fallen.

Die starke Bank des «Zwei» zahlte sich aus, mit den eingewechselten Spielern gelangen weitere Impulse.

Nico Hauck, einer dieser Einwechselspieler, brachte Stäfa durch einen starken Doppelpack auf die Siegesstrasse. (83. + 86.)

Zuerst schloss er eine Ablage von Fausto Villani, welcher hier eine gute Übersicht bewies, direkt ab, bevor er einen Lauf in die Tiefe (auf Pass von Pascal Lederer) vergoldete.

3:0, eine ebenso deutliche, wie verdiente Führung!

Trotz Überlegenheit kassierten sie den 1:3 Anschlusstreffer. Nach einem Abschluss von Jan Ott, aus der 2. Reihe, erzielte Egg mit dem einzigen richtigen Abschluss ein Tor. (88.)

Kurz danach war Schluss. Die 2. Mannschaft des FC Stäfa hat den ersten Tabellenrang gefestigt und den perfekten Saisonstart bestätigt!

Let’s go Stäfa! Flach spiele, höch günne!

Hauptsponsoren und Partner