Newsarchiv

zurück

Dc: Gerechte Punkteteilung auf dem Frohberg.

30.09.2018

Dc: Gerechte Punkteteilung auf dem Frohberg.

Die Gäste aus Oetwil setzten in der 3. Minute ein erstes Ausrufezeichen und Stäfa kam mit Glück um einen Gegentreffer herum. Danach verlief das Spiel jedoch ausgeglichen. Als dann aber in 7. Minute den Gästen ein Abwehrfehler unterlief, kam der Ball zum freistehenden Yarin, der diesen sicher zum 1:0 ins Gehäuse schoss. Ab diesem Zeitpunkt wahren die Einheimischen klar besser. Oetwil kam kaum gefährlich vor Stäfas Tor und was dorthin kam konnte Joel nicht beunruhigen. Ganz anders die Stäfner. So landete in der 9. Minute ein Abschluss von Nils an der Querlatte und nur 2 Minuten später flankte Thomas nach gutem Angriff auf Leandro, der aber am Torhüter scheiterte. Ein guter Stäfner Angriff in der 17. Minute, Yarins Schuss konnte der Gästehüter nicht festhalten. Thomas stand am richtigen Ort und erhöhte für die Einheimischen auf 2:0. Im Anschluss vergaben die Stäfner dann mehrere gute Möglichkeiten für eine Resultaterhöhung, was wir wissen, sich am Schluss dann noch rächen sollte. So ging es mit einem zu knappen 2:0 in die erste Pause. 

Für den zweiten Abschnitt mussten die Einheimischen auf ihren zentralen Mittelfeldspieler Nils verzichten, der aus prvaten Gründen nicht zu Ende spielen konnte. Seine Position übernahm von nun an Noah, der auf dieser Position auch eine gute Partie ablieferte. Stäfa hatte im zweiten Abschnitt mehr Mühe, sich vors gegnerische Tor zu spielen. Andererseits hatte Stäfas Defensive um Kevin, Zarko und Fynn zusammen mit Torhüter Joel alles im Griff. Ein zügiger Angriff von Stäfa in der 40. Minute, brachte Mirza in Abschlussposition. Oetwils Torhüter wehrte nach vorne ab. Zuerst Joda und dann nochmals Mirza scheiterten mit Ihren Nachschüssen. Eigentlich war das zweite Drittel bereits zu Ende, als Oetwil nochmals im Stäfner Strafraum aufgrund der Rückpassregel, einen Freistoss treten durfte. Der Ball wurde klug zurückgelegt und von einem Oetwiler zum 2:1 versenkt. Danach ging es in die zweite Pause.

Die Gäste hatten nun Lunte gerochen und versuchten alles um den Ausgleich zu erzielen. Ein erster guter Abschluss in der 55. Minute flog noch knapp an Joels Gehäuse vorbei. In der 61. Minute stand wieder Joel im Mittelpunkt. Zuerst rette er in Corner der anschliessend den 2:2 Ausgleich brachte. Die ganze Stäfner Hintermannschaft sah dabei nicht so glücklich aus, sodass ein völlig freistehender Oetwiler zum 2:2 einschieben konnte. Ab dann wog das Spiel hin und her, aber eher mit Vorteilen für die Gäste. Da aber beide Angriffsreihen vor dem Tor die Coolness vermissen liessen, blieb es schlussendlich beim gerechten Unentschieden.  Hatte Stäfa im ersten Drittel mehr vom Spiel, war es im Schlussabschnitt Oetwil welches dem Sieg näherstand. Auch wenn Stäfa ein 2:0 aus den Händen gab, Oetwil war Co.-Leader und damit ist es für die junge Stäfner Equipe auf jeden Fall ein gutes Resultat. Stäfa Dc hat nun eine längere Pause bis 27.10.18, aufgrund der Herbstferien. 

Aufstellung: Joel, Kevin, Noah, Fynn, Nils, Leandro, Mirza, Thomas, Yarin

Auswechselspieler: Joda, Zarko, Nikim, Ylli

(hm)

Hauptsponsoren und Partner