Newsarchiv

zurück

FC Stäfa Dc unterliegt Wald Da unglücklich mit 6:3

26.08.2018

FC Stäfa Dc unterliegt Wald Da unglücklich mit 6:3

Die Gäste vom Zürichsee schienen zu Beginn noch etwas nervös zu sein. So führte eine verunglückte Rückgabe zu Stäfas Torhüter Joel zum 1:0, indem der Walder Stürmer den Ball erlief und diesen unhaltbar an Joel vorbei einschoss. Stäfa fing sich danach aber wieder und sie versuchten ihrerseits zum Erfolg zu kommen. In der 12. Minute dann wieder eine unglückliche Aktion in Stäfas Hintermannschaft, die Wald zum 2:0 ausnutzte. Nur eine Zeigerumdrehung später ein Solo von Nils, der alle Gegner stehen liess und zum 2:1 verkürzte. Stäfa wurde jetzt immer besser. So enteilte Yarin in der 17. Minute nach einer Steilvorlage von Nils seinem Gegenspieler und netzte zum 2:2 ein.  Der Führungstreffer für Stäfa lag in der Luft, fiel aber bis zur ersten Pause nicht mehr.

Die Frohbergler machten im zweiten Abschnitt dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Mit schönen Spielzügen und gepflegtem Aufbauspiel überzeugten sie. In der 30. Minute wurde Thomas auf die Reise geschickt. Sein Schuss landete leider via Pfosten im Toraus. Stäfa suchte jetzt vehement den Führungstreffer. Zuerst wurde in der 32. Minute noch ein Abseitstreffer von Ylli aberkannt. Nur zwei Minuten später erlief sich aber Ylli einen Ball auf  der Grundlinie. Sein Rückpass vors Tor kam zum freistehenden Mirza, welcher zum 2:3 einschoss.  Das Spiel glich sich danach wieder etwas aus. Stäfas Hintermannschaft um Kevin, Fynn und Joda musste vor allem auf die schnellen Konter der Einheimischen aufpassen. Die besseren Möglichkeiten hatten aber immer noch die Gäste. So flog ein Abschluss von Mirza in der 45. Minute knapp am Tor vorbei. In der 49. Minute ein Missverständnis in Stäfas Hintermannschaft, Wald profitierte und glich zum 3:3 aus. Es sollte noch schlimmer kommen. In der 3. Nachspielminute (warum eigentlich?) des Mittelabschnittes erzielten die Gastgeber nach einem Freistoss aus einer unübersichtlichen Situation heraus gar wieder den 4:3Führungstreffer.

Die Stäfner wollten sich zu Beginn des letzten Drittels noch nicht geschlagen geben. So enteilte Yarin in der 53. Minute der Gästeabwehr. Sein Abschluss konnte aber vom Walder Torhüter via Pfosten in Corner gelenkt werden. Einen gefährlichen Abschluss der Gastgeber konnte Joel in der 57. Minute gekonnt klären. Weiter suchten die Stäfner den Ausgleich. Sie kamen aber nicht mehr ganz so leicht vors Tor der Gastgeber. Es schien ganz so, dass Ihnen auf dem überdimensional grossen Platz langsam die Puste ausging. So konnten die Einheimischen mit einem Doppelschlag in der 63. und 64. Minute auf 6:3 erhöhen. Es ist den Stäfner aber hoch anzurechnen, dass sie danach nicht die Köpfe hängen liessen. Sie waren vielmehr bemüht noch etwas am Resultat zu ändern. So konnten sie sich in der Platzhälfte von Wald festsetzen, ohne aber die eine oder andere Möglichkeit zu nutzen. Ein letzter guter Abschluss von Kevin in der 70. Minute zischte knapp am Tor der Gastgeber vorbei. Auch wenn das erste Spiel bei den D-Junioren mit einer Niederlage endete, muss man der Stäfner Mannschaft für das Gezeigte ein Lob aussprechen. Mit dieser Leistung dürfen sie zuversichtlich ins nächste Spiel vom kommenden Samstag auf dem Frohberg gegen Rüti gehen.

 

Aufstellung: Joel, Nikim, Kevin, Fynn, Noah, Nils, Tiago, Leandro, Yarin

Auswechselspieler: Ylli, Thomas, Mirza, Joda

(hm)

Hauptsponsoren und Partner