Newsarchiv

zurück

FC Stäfa Dd spielte stark und gewann verdient gegen SC Zollikon Db mit 3:7.

09.05.2022

FC Stäfa Dd spielte stark und gewann verdient gegen SC Zollikon Db mit 3:7.

Das Spiel begann ausgeglichen eher mit leichten Vorteilen für die Gäste vom Frohberg, obwohl sie den Gastgebern in Körpergrösse klar unterlegen waren. Nach dem ersten Abtasten dann in der 8. Minute eine leichte Unkonzentriertheit in Stäfas Defensive und Torhüter Simon musste den Ball zum 1:0 aus dem Netz fischen. Stäfa liess sich daraus aber nicht aus der Ruhe bringen. Nur zwei Minuten später erzielte Andri den verdienten Ausgleich. Ein weiterer Stäfner Angriff in der 12. Minute brachte die 1:2 Führung durch Julian S, der nachsetzte bis er einnetzen konnte. Da Stäfas Abwehr um Oliver, Patrick, Julian B. und Lucas alles im Griff hatte blieb es vorerst bei diesem Resultat. Kam dann der Ball einmal aufs Tor, stand dort Simon der alles hielt. So auch in der 23. Minute als er mit einer starken Abwehr den Ausgleich verhinderte. So blieb es beim 1:2 bis zur ersten Pause.
Die 4 neuen Stäfner Spieler zum zweiten Abschnitt fügten sich nahtlos ins Spielgeschehen ein. Stäfa musste zwar zuerst in der 30. Minute den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Die Gastgeber wurden nochmals in der 35. Minute gefährlich. Torhüter Gabriel verhinderte aber mit einer Glanzparade den Führungstreffer Zollikons und im Gegenzug erzielte Julian S. die erneute Führung. Zollikon versuchte es vermehrt mit weiten hohen Bällen aber ohne Erfolg. Auch ihre Eckbälle traten sie immer hoch in die Mitte, wo der grossgewachsene Einheimische Stürmer (mindestens 2 Köpfe grösser als die Stäfner Verteidiger) gut gestört, nie zwingende Kopfbälle aufs Tor bracht. Besser machten es die Stäfner bei einem Eckball in der 48. Minute. Der Ball gelangte über Umwege zu Jan F. der diesen dem Torhüter durch die Beine zum 2:4 einschoss. Noch ein guter Abschluss von Stäfas Ben in der 50. Minute und dann stand das Resultat von 2:4 zur zweiten Pause fest.
Stäfa wollte sich im letzten Abschnitt den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Hatten sie ganz am Anfang und vor dem Spiel noch Respekt vor der körperlichen Überlegenheit der Gastgeber, legte sich das je länger das Spiel dauerte. Sie konnten ihre technischen Vorteile und das Zusammenspiel so einsetzen, dass sie Spielvorteile hatten und Zollikon nur noch selten gefährlich wurde. Dieses verhinderten auch die starken Auftritte der Stäfner Verteidiger Oliver und Patrick mit den Aussenläufern Lucas und Julian B.  Als dann Jan F. in der 60. Minute Ben im Strafraum anspielte konnte dieser den Torhüter mit einem Lob zum 2:5 bezwingen. Danach zeigte zwei Mal Elio seine technischen Fähigkeiten. In der 67. Minute liess er im Strafraum seinen Gegenspieler ins leere laufen und erhöhte auf 2:6. Wieder Elio in der 71. Minute zirkelte er den Ball am Torhüter vorbei zum 2:7 ins Gehäuse. Damit war das Spiel gelaufen und das Tor von Zollikon in der 73. Minute zum 3:7 war nur noch Resultatkosmetik. Denn beinahe hätte auch noch Edis in der gleichen Spielminute aus spitzem Winkel einen Treffer erzielt. Der Ball flog aber knapp am Gehäuse vorbei. So pfiff der Schiedsrichter dann ab und Stäfa ging als verdienter Sieger vom Platz. Bereits am kommenden Mittwoch um 19.00 Uhr steht das nächste Spiel auf dem Frohberg gegen Meilen b an.

Für Stäfa spielten; 
Simon, Oliver, Patrick, Lucas, Julian B., Jan F., Andri, Edis, Julian S., Jan J., Gabriel, Elio, Ben

 

 

(hm)

Hauptsponsoren und Partner