Newsarchiv

zurück

Arbeitssieg von Stäfa gegen Hinwil

27.09.2021

Arbeitssieg von Stäfa gegen Hinwil

 

Hinwil muss seine Spiele momentan auswärts austragen, da der Platz in Hinwil saniert wird, heute in Adetswil/Bäretswil. Stäfa dominierte die erste Hälfte nach Belieben und verzeichnete neun gute bis sehr gute Chancen. Die erste in der 12. Minute durch Sascha Wymann, die nächsten durch Loris Zucco, nachher war Nico Hauck an der Reihe. In der 24 Minute ein Lattenkopfball durch Basil Kelterborn, weiter gab es fünf weiter gute Chancen für Stäfa unter anderem zwei Mal durch Jonas Elmer und einmal durch Sascha Wymann als der sehr gute Torhüter von Hinwil den Ball mirakulös aus der hohen Ecke fischte. Die erste Hälfte kurz Zusammengefasst, Hinwil hatte nicht eine einzige gute Chance, Stäfa müsste mit so viel Chancen mindestens ein oder sogar zwei Tore erzielen. In der zweiten Halbzeit gab es weniger Chancen zu bewundern, dafür aber Tore. Die erste halb Chance hatte Hinwil erst in der 47. Minute. Stäfa musste nun arbeiten um den Sieg einzufahren. Das erste Tor viel in der 69. Minute durch Jonas Elmer nach einem harten platzierten Flachschuss. Die Führung hielt aber nicht lange, vier Minuten später konnte Hinwil einen Freistoss treten, nach diesem kam ein Spieler frei zum Abschluss und schoss ein. Es ging schon gegen das Spielende als nochmals ein Ruck durch die Stäfner Mannschaft ging und Nico Hauck ein Ball von rechts aussen in den Strafraum schoss und ein Hinwiler Spieler diesen ins eigene Tor beförderte. Zwei Minuten später die Siegsicherung, wiederum Nico Hauck spielte den Ball von rechts in den Strafraum und Michael Rasonyi vollendete per Kopf. Neben den drei Toren hatte Stäfa aber auch in der zweiten Halbzeit noch drei gute Chancen durch Matthias Roth, Sascha Wymann und Valentin Lechner. Durch diesen hart erkämpften Sieg steht Stäfa punktgleich mit Pfäffikon an der Tabellenspitze.      

 

Tannacher Adetswil: 115 Zuschauer    

FC Hinwil - FC Stäfa 1 : 3 Tore: 69. Elmer 0:1, 73. Hinwil 1:1, 86. Eigentor Hinwil 1:2, 88. Rasonyi 1:3 

Stäfa: Fischer; Eichenberger, Benbrahim, Zucco, Monn (87. Seiler); Elmer, Wymann (79. Rasonyi), Wetter A.(80. Reidt), Kelterborn (Lechner); Kohler (64. Roth), Hauck 

Bemerkungen:

Lattenkopfball durch Basil Kelterborn

Verwarnungen: Stäfa 0, Hinwil 0  

 

 

(bf)

Hauptsponsoren und Partner