Newsarchiv

zurück

2. Platz im 2. Hallenturnier der Saison (Eb)

25.11.2019

2. Platz im 2. Hallenturnier der Saison (Eb)

Das Turnier in Jona war zumindest dem Namen nach hochkarätig besetzt, v. a. die Stäfner Gruppe mit 2 Ea und einem Eb Team. Stäfa reiste mit Jerome als Goalie sowie Lauri, Tom, Liam, Lou, Neo, Joel und Joshua an. 

 

Im 1. Gruppenspiel legte Stäfa los wie die Feuerwehr. Als Siebnen nach einem Gegenstoss auf Stäfa nicht genug schnell in die Defensive ging, konnte Joshua einen Rückpass auf den weit nach vorne aufgerückten Goalie abfangen und das Score zum 1:0 eröffnen. Er schoss auch die Tore zum 2:0 sowie 3:0, wobei er von der super und wunderschönen Vorarbeit von Neo und Liam profitierte und bloß noch einschiessen musste. Somit war der Start trotz teilweise gefährlichem Spiel vor Jerome geglückt. 

 

Die Geschichte des 2. Spiels in der Gruppenphase ist ähnlich schnell erzählt. Die Stäfner zeigten ein super Passspiel, das Spiel ging hin und her bis Neo das 1:0, 2:0 sowie das 3:0 markierte, jeweils auf wunderschöneVorbereitung von Liam. Das 4:0 und 5:0 konnte dann Liam gleich selbst verzeichnen, sowie noch einen Lattenschuss. Stäfa war am Drücker gegen Wetzikon Ea.

 

Im 3. Spiel trafen die bisher einzigen ungeschlagenen Teams der Gruppe aufeinander. Dabei möchte ich Jerome ein Lob aussprechen. Er war bis anhin sehr stark. Doch nun konnte auch er dem Team nicht mehr helfen, verhinderte jedoch Schlimmeres. Die Verteidigung patzte und somit stand es bald einmal 0:2 für Rapperswil-Jona Ea. Doch Stäfa zeigte sich kämpferisch und holte noch auf zum 1:2 durch Joel und zum Ausgleich, was den Gruppensieg bedeutete.

Im Halbfinale traf Joshua zum 1:0, dann fiel der Ausgleich zum 1:1. Von da an war das Spiel sehr hektisch, man spürte, dass beide Teams keine zu hohen Risiken auf sich nehmen wollten. Damit gings nach dem Schlusspfiff zum Penaltyschiessen. Liam und Joshua trafen, die beiden Schützen von Rapperswil-Jona Eb schossen an die Latte und daneben. Somit war Stäfa im Finale.
Da war die Luft sichtbar raus. Es war spürbar, dass den Stäfnern das Spiel trotz lautstarker Unterstützung von den Eltern und den zwei kleinen Brüdern von Tom und Joshua entglitt. Und so setzte das einzige Mädchen des Turniers den Schlusspunkt für Rapperswil-Jona Ea zum 0:1, welches auch der Schlussstand war. Stäfa beendete das Turnier auf dem guten 2. Platz.

 

Wahrscheinlich waren noch die beiden Freundschaftsspiele vom Mittwoch und Freitag sowie die ganze Schulwoche in den Knochen. Jerome verdient jedoch ein Kränzchen! Toll gemacht Jungs (und Trainer Olivier und Janne😁)!!!

 

 

(un)

Hauptsponsoren und Partner