Newsarchiv

zurück

Freundschaftsspiel zwischen Stäfa Eb und Ec: Sieg für Eb, wobei jedes Drittel seine eigene Geschichte hatte

23.11.2019

Freundschaftsspiel zwischen Stäfa Eb und Ec: Sieg für Eb, wobei jedes Drittel seine eigene Geschichte hatte

Aufgeboten waren Lauri, Liam, Lou, Valentin, Joel, Jeyan, Tom, Luca und Torwart Luis Jufer. Trainer: Olivier und Janne  

Vor einem Jahr fand ein Freundschaftsspiel gegen die gleiche Mannschaft von heute Ec statt, wobei die heutige Eb Truppe einen Sieg von 13:7 verbuchen konnte. Nun hiess es bei der Sache zu sein. Das Spiel begann ausgeglichen, eine Art «gegenseitiges Abtasten». Nach ein paar Minuten ging der Spielanteil tendenziell zu Eb über.

Bei einem Angriff wurde Joel wohl nicht ernst genug genommen, dann war es schon zu spät, als er seinen gefürchteten linken Fuss aktivierte und den Ball über den Torhüter unter die Latte zur 1:0 Führung hievte. Aus einem Abwehrfehler wurde Ec in Schussposition gebracht, welche zum 1:1 ausglich. Das Führungstor von Ec folgte gleich anschliessend und wurde ebenfalls durch ein Geschenk aus der Abwehr heraus provoziert. Stäfa fing sich wieder. Joel lancierte einen Steilpass vom linken Flügel zur Strafraumlinie, wo Jeyan den Pass direkt zum 2:2 Ausgleich verwertete. Dies war auch der Endstand des ersten Drittels.

Das zweite Drittel begann mit Hochdruck, Liam stürmte gleich beim Anpfiff auf den Gegner zu, nahm ihm den Ball ab und drängte Richtung gegnerisches Tor und schloss mit einem präzischen Schuss ins rechte Eck zum 3:2 Führungstor ab. Der Druck wurde aufrechterhalten. Es folgte ein Corner, der sofort zu Liam geleitet wurde (Liam machte zuvor auf sich aufmerksam). Liam leitete ohne Zögern den Ball zu Joel im Strafraum weiter, welcher direkt zum 4:2 einzirkelte. Nun kam Ec nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus, Luca machte gehörig Pressing, fing dem Gegner den Ball ab, dribbelte sich Richtung Ecke und brachte umgehend Liam im Strafraum zum 5:2 Abschluss. Entgegen dem Spielverlauf fiel das 5:3. Die Antwort von Eb kam prompt als Joel mit einem Steilpass Liam bediente, der ausserhalb des Strafraumes den Ball unter die Latte zum 6:3 schmetterte. Es war Joel, der anschliessend auf Höhe Mittellinie zu Liam passte, welcher dem Ball umgehend Lauri zur Direktabnahme weiterleitete, was mit dem 7:3 belohnt wurde. Dadurch wurde Vale inspiriert, der aus der Mittellinie mit einem super Pass durch zwei Gegner hindurch Liam lancierte, der sich im Strafraum nicht zwei Mal bitten liess und zum 8:3 einschoss. Da war noch Tom, der dem Gegner beim Spielaufbau den Ball abnahm und Joel anpasste, der sich zwar weit ausserhalb des Strafraums aufhielt, aber trotzdem zum Schuss ansetzte und den Ball unter die Latte zum 9:3 knallte. Dies war dann auch der Endstand des zweiten Drittels.

Das letzte Drittel begann mit Druck von Seite Eb, mit einigen Chancen wie bspw. einem Pfostenschuss von Liam, doch es wollte kein Tor fallen. So nach ca. 7 Minuten verpuffte der Druck von Eb.  Prompt fiel das 9:4 durch einen tollen Konter. Nun erhöhte Ec den Druck, bei Eb schlich sich Nachlässigkeit ein, es fiel das 9:5 und gleich darauf das 9:6 Eb bäumte sich nochmals auf und kam zu mehreren Chancen, doch blieb der Abschluss aus bzw. der Torwart glänzte mit mehreren Abwehrparaden. Die eigene Abwehr von Eb hatte Probleme, die Positionen zu halten und so fiel das 9:7. Eb machte nochmals auf sich aufmerksam, so wurde Liam auf die Reise geschickt, der das 10:7 markierte. Gleich im Anschluss fiel das 10:8. Liam traf kurz vor Schluss noch die Latte, es blieb somit beim 10:8 für Stäfa Eb. 

Interessant war, dass jedes Drittel seine eigene Geschichte hatte. Das erste Drittel war ein Schlagabtausch mit leichten Vorteilen für Eb. Das zweite Drittel war bestimmt durch Tempo und Druck seitens Eb. Das letzte Drittel wurde nach gutem Beginn aus der Hand gegeben. Es war ein schönes Spiel und faires Spiel. Und Thermowäsche war ein guter Ratgeber.

(hs)

Hauptsponsoren und Partner