Newsarchiv

zurück

Serie gerissen (A+)

04.11.2019

Serie gerissen (A+)

 

Nachdem das Team den Sonntag gemeinsam auf dem Frohberg verbracht hatte (inklusive Mittagessen und Spielbeobachtung der 2. Mannschaft), stand das Kräftemessen mit Herrliberg an. Durch die überraschend hohe Niederlage der Mönchaltorfer A Junioren am frühen Nachmittag wurde aus dem Vergleich mit dem Leader der Gruppe ein vorgezogenes Aufstiegsspiel. Dementsprechend schnellte das Nervositätslevel in bis dato ungeahnte Höhen. Und prompt meinte es der Fussballgott gut mit den Schwarzweissen: Seiler gelang mit dem ersten Angriff und seinem Weitschuss unmittelbar nach Anpfiff das 0:1 (1.)! Ein Traumstart. Eigentlich. Danach folgte eine rabenschwarze Viertelstunde. Ein Penaltytreffer (sehr hart gepfiffen) sowie ein Eigentor brachte Herrliberg die 3:1 Führung ein.

 

Nach dem Pausentee gelang es Stäfa immerhin, die Partie einigermassen ausgeglichen zu gestalten. Allerdings ohne nennenswerte Torchance, Herrliberg war zu jedem Zeitpunkt klar die bessere Mannschaft. Zwanzig Minuten vor Schluss war dann jeglicher Widerstand gebrochen. Das Heimteam erhöhte das Skore in regelmässigem Abstand bis auf 8:1 und konnte damit den frühzeitigen Aufstieg in die Promotionsklasse feiern. Den Stäfnern verbleiben noch 3 Heimspiele, um die bis anhin erfolgreiche Herbstrunde versöhnlich abzuschliessen.

 

Sonntag, 03.11.19, Junioren A+

Sportplatz Langacker, 90 Zuschauer

SR: Petkovic

 

FC Herrliberg - FC Stäfa 8:1 (3:1)

 

Tore: 1. 0:1 Seiler, 5. 1:1 Foulelfmeter, 17. 2:1 Eigentor Stäfa, 20. 3:1, 69. 4:1, 77. 5:1, 84. 6:1, 88. 7:1, 90. 8:1

 

FC Stäfa: Bühler, Seiler, Dzaferi (69. Göldi), Lüttgau (30. Ceccato), Sommer, Pires (55. Serra), Bächtiger (55. Viola), Feltre (75. Zollinger), Hueber, Fischer, Lipovica (62. Shaba)

 

FC Herrliberg: Bischofberger, Daull, Iuliano, Al Abbadie, Demirbas, König, Nguyen, Baisch, Oertig, Jeriha, Böckli(Wyss, Siegrist, Brauchli, Jenal, Ghorbanzadeh)

 

Bemerkungen:

 

 

(rb)

 

Hauptsponsoren und Partner