Newsarchiv

zurück

Dranbleiben! (A+)

30.09.2019

Dranbleiben! (A+)

Herbstwetter vom Feinsten animierte die Stäfner, die bis anhin beste Saisonleistung abzurufen. Mehrheitlich im Ballbesitz gelang es dem Heimteam, Rüti stets in die eigene Platzhälfte zurück zu drängen. So vergaben der Reihe nach Fischer und Ribeiro die ersten vielversprechenden Torabschlüsse in den ersten 10 Spielminuten. Nicht nur die Offensivabteilung zeigte sich spielfreudig, auch die Verteidigungsarbeit wurde überzeugend umgesetzt. So war es Captain und Leithammel Feltre vergönnt, mittels prächtigem Weitschuss zum 1:0 das Score zu eröffnen (33.), gross war die Freude! Rüti zeigte sich selten vor Bühlers Tor, es brauchte Stäfas Schlussmann aber kurz vor der Pause dann doch noch in Topform: Mirakulös konnte er den gut getretenen Freistoss über die Latte lenken (42.) und damit Stäfas Führung in die Pause retten.

 

Nach dem Unterbruch legten die Schwarzweissen nochmals nach und drückten vehement auf den nächsten Treffer. Schliesslich entschied sich Geburtstagskind Bächtiger einfach mal, aus grosser Distanz draufzuhalten und nagelte das Leder zum 2:0 unter die Latte in die Maschen (52.). Erfreulicherweise überzeugte einmal mehr nicht nur die Anfangsformation, sondern alle im Verlauf der Partie eingesetzten Spieler. So wurde der Druck auf des Gegners Tor stets hochgehalten, Rüti bekam keine Verschnaufpause. Nachdem Flügelflitzer Hueber hart von den Beinen geholt wurde, machte sich Verteidigerhaudegen Dzaferi auf den fälligen Freistoss zu treten. Humorlos versenkte er den stehenden Ball zum gefeierten 3:0 direkt im Gehäuse (80.). Die Jungs vom Frohberg gaben sich damit aber noch immer nicht zufrieden. Stürmer Lipovica präparierte sich die Kugel im Strafraum und schob gekonnt zum 4:0 ein (89.). Dem Team gelang es damit erstmalig, die angeschlagene Pace über 90 Minuten durchzuziehen und nie nachzulassen. Das macht Freude und definitiv Lust auf mehr.

 

Sonntag, 29.09.2019, Junioren A+

Sportplatz Frohberg, 60 Zuschauer

 

FC Stäfa – FC Rüti b 4:0 (1:0) 

 

Tore: 33. 1:0 Feltre, 52. 2:0 Bächtiger, 80. 3:0 Dzaferi, 89. 4:0 Lipovica

 

FC Stäfa: Bühler, Seiler (78. Zollinger), Dzaferi, Huber, Sommer (53. Quilez), Viola (55. Hueber), Feltre, Bächtiger (80. Göldi), Fischer (65. Vanha), Ribeiro (63. Gmür), Serra (50. Lipovica)

 

FC Rüti b: Burkhard, Kleiner, Papa, Kamil, Karakoc, Jäggi (28. Özseven), Santos, Meyer, Zenullahu, Di Martino, Siegenthaler (4. Campanella)

 

Bemerkungen:

 

(rb)

 

 

 

 

Hauptsponsoren und Partner