Newsarchiv

zurück

Ein Schritt vorwärts (A+)

08.09.2019

Ein Schritt vorwärts (A+)

Nach der unnötig hohen Auswärtsniederlage in Mönchaltorf zeigten sich die Stäfner am verregneten Heimspielwochenende im Spiel gegen Hinwil wie verwandelt. Mit viel Leidenschaft, Engagement und hoher Leistungsbereitschaft wurde der Gegner ab Anpfiff regelrecht überrannt. Noch bevor sich die gegnerische Abwehrreihe einigermassen auf die Verhältnisse einstellen konnte, zappelte der Ball bereits zum 1:0 im Netz. Hueber zimmerte das Leder im Sechzehner zum 1:0 in die Maschen (4.). Stäfa powerte weiter und kombinierte sich immer wieder sehenswert in den Strafraum der Gäste. Danach folgten die bärenstarken Minuten des Verteidigerhaudegens Dzaferi: Nach Feltres Eckball nagelte er den folgenden Kopfball wuchtig zum 2:0 ins Netz (12.). Noch vor Ablauf der ersten halben Stunde segelte sein aus 25 Metern getretener Freistossball an allen vorbei und landete zum umjubelten 3:0 (28.) im Tor. Danach vergaben die Seebuben im Minutentakt eine Reihe hochkarätiger Torchancen. Gegenteiliges auf der anderen Seite: Ein Blackout in der Hintermannschaft ermöglichte Hinwil den völlig überraschenden 3:1 Anschlusstreffer noch vor der Pause (39.).

Nach dem Energietanken in der Pause übernahm das Heimteam auch im zweiten Umgang das Spiel in die Füsse, Hinwil erschien selten vor Bühlers Tor. Wenn doch, war der Stäfner Schlussmann hellwach auf seinem Posten und hielt seinen Kasten bis zum Schlusspfiff sauber. Endgültig den Deckel auf eine unterhaltsame Partie machte Bächtiger, welcher nach einem Gewusel im Strafraum am schnellsten reagierte und die Kugel zum 4:1 Schlussresultat ins Tor hämmerte (62.).

 

Sonntag, 08.09.2019, Junioren A+

Sportplatz Frohberg, 40 Zuschauer

SR: Jovicic

 

FC Stäfa – FC Hinwil 4:1 (3:1) 

 

Tore: 4. 1:0 Hueber, 12. 2:0 Dzaferi, 28. 3:0 Dzaferi, 39. 3:1, 62. 4:1 Bächtiger

 

FC Stäfa: Bühler, Quilez (50. Sommer), Huber, Dzaferi, Seiler (68. Gmür), Hueber (55. Pires), Vanha (58. Bächtiger), Feltre, Serra (55. Viola), Fischer, Lipovica (60. Zwygart)

 

FC Hinwil: Kuster, Koradi, Knobel, Tanner, Bürgin, Schefer, Sa Silva Mota, Jaussi, Scherb, Visser, Dietrich (Belotti, Rauh, Stürm M., Stürm V., Winistörfer, Heller, Dellova)

 

Bemerkungen: 

 

(rb)

Hauptsponsoren und Partner