Newsarchiv

zurück

Zum Saisonabschluss verliert FC Stäfa Dc mit 2:6 gegen Schwerzenbach Da

22.06.2019

Zum Saisonabschluss verliert FC Stäfa Dc mit 2:6 gegen Schwerzenbach Da

Das Spiel begann für die Gastgeber denkbar schlecht. Es war noch keine Minute gespielt und der Ball lag nach einem Ballverlust zum 0:1 im Tor von David. Stäfa agierte danach etwas nervös fing sich dann aber nach einem ersten Abschluss von Thomas in der 4. Minute. In der 8. Minute bot sich Daniel zwei Mal die Möglichkeit den Ausgleich zu schiessen. Dieser fiel dann verdienter Massen in der 9. Minute. Nach einem Eckball von Nikim kam Leandro an den Ball, den er überlegt flach ins Lange Eck einnetzte. Stäfa hatte danach das Spiel und den Gegner im Griff. Im Mittelfeld trieben Nils und Leandro das Stäfner Spiel an. So spielten sie sich in der 18. Minute vors Gästetor, wo Nikim eine Vorlage von Thomas direkt abnahm und zum 2:1 traf. Eigentlich hätte Schwerzenbach in der 21. Minute ausgleichen müssen. Alleine vor dem Tor spielte der Angreifer den Ball mit dem Kopf an den Pfosten und Stäfa konnte schlussendlich befreien. Der 2:2 Ausgleich fiel aber in der 24. Minute doch noch. Nachdem sich zwei Stäfner gegenseitig behinderten erbte ein Gästestürmer und bezwang David zum 2:2. Mit diesem Resultat ging es dann in die erste Pause.

Der Start ins Mitteldrittel verlief wieder ernüchternd. Stäfa verlor den Ball vor dem eigenen Strafraum und die Gäste nützte das zur 2:3 Führung. Eine Heikle Situation in der 30. Minute in Stäfas Strafraum konnten die Einheimischen in extremis klären. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich bot sich Daniel in der 37. Minute. Er tankte sich in den gegnerischen Strafraum durch, leider landete aber sein Abschluss an der Querlatte anstatt zum Ausgleich im Tor. Mit einem Glückhaften Weitschuss von hinter der Mittellinie erhöhten dann die Gäste in der 40. Minute auf 2:4. Stäfa kämpfte zwar, aber klare Möglichkeiten blieben aus. Eine gute Möglichkeit noch in der 42. Minute, Joda sah seinen Abschluss aber vom Torhüter abgewehrt. So ging es dann mit 2:4 in die zweite Pause. Ein Resultat mit dem noch etwas möglich war.

Zuerst hatten die Gastgeber in der 51. Minute Glück nicht den nächsten Gegentreffer hinnehme zu müssen. Im Gegenzug aber ein Abschluss von Daniel, der knapp am Gehäuse vorbeiflog. Dann waren aber wieder die Gäste an der Reihe, so kamen sie in der 56. Minute zum 2:5. Dieser Treffer versetzte dann den Einheimischen doch einen leichten Dämpfer. Sie versuchten zwar weiter zu spielen aber alles war nicht mehr so zwingend wie im ersten Abschnitt. Dann konnte sich auch David in der 65. Minute auszeichnen und einen satten Schuss in Corner ablenken. Eine Zeigerumdrehung später durfte Schwerzenbach vor dem Stäfner Strafraum einen Freistoss treten. Kurz zurückgelegt folgte der scharfe Abschluss und der Ball flog via Lattenunterkante zum 2:6 in die Maschen. Stäfa hatte dann in der 69. Minute noch eine gute Möglichkeit, der Ball flog aber knapp am eckigen vorbei. Die letzte nennenswerte Aktion durch Torhüter David der ein weiteres Mal gut klärte. Schwerzenbach war mit ihrem einfachen Spiel, Ball hoch aus der Gefahrenzone, an diesem Abend erfolgreich. Stäfa wusste zwar spielerisch zu gefallen, gegen die körperliche Überlegenheit der Gäste, zogen sie wie schon so oft in diesem Frühjahr den Kürzeren. Es wird im kommenden Herbst sicher auch schwierige Spiele geben, aber es ist bestimmt mit mehr Punkten zu rechnen. Nun folgen die verdienten Ferien und im August geht es dann bestimmt wieder mit viel Elan ans Fussball spielen.

Aufstellung: David, Nikim, Noah, Ylli, Dominic H., Leandro, Nils, Thomas, Daniel

Auswechselspieler: Joda, Mirza, Zarko, Tiago

(hm)

Hauptsponsoren und Partner