Newsarchiv

zurück

Dc verliert auch gegen Unterstrass Da mit 2:5

10.06.2019

Dc verliert auch gegen Unterstrass Da mit 2:5

Bei herrlichem Wetter startete Stäfa gut in die Partie. Eine erste gute Möglichkeit durch Yarin blieb ungenutzt. Dann 2 Minute später eine Fehler Stäfas im Spielaufbau, so gelangte der Ball zu einem Gästestürmer, der an der Strafraumgrenze völlig freistehend keine Mühe hatte Joel zum 0:1 zu bezwingen. Stäfa hielt aber weiter dagegen. In der 12. Minute ein weiter Ball aus Stäfas Abwehr auf den Gästetorhüter. Dieser verpasste vor dem Strafraum den Ball, Thomas erbte und schob zum 1:1 Ausgleich ein. Stäfa verdankte es in der 17. Minute ihrem Torhüter Joel, dass das 1:1 stehen blieb. Der 1:2 Gegentreffer fiel dann aber in der 24. Minute doch noch. Die Stäfner liessen sich auf der rechten Seite erwischen. So konnte ein Gästespieler scharf vors Tor passen, wo einer seiner Mitspieler zum 1:2 einschob. So ging Stäfa wieder einmal mit einem Rückstand in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt waren keine 2 Minuten gespielt, als sich die Einheimischen übertölpeln liessen und Unterstrass auf 1:3 erhöhte. Dank der Torlatte kamen die Stäfner in der 31. Minute um den nächsten Gegentreffer herum. Das nächste Tor fiel dann aber doch und dieses Mal für Stäfa. Mit einem Steilpass von Mirza entwischte Zarko in der 34. Minute seinem Gegenspieler und sicher schoss er zum 2:3 ein. In der Folge hielt Stäfas Verteidigung mit Kevin, Fynn und Noah dicht und die Gäste wurden erst in der 40. Minute nochmals gefährlich. Joel konnte aber zur Ecke klären, die nichts einbrachte. So war auch nach 50 Minuten das Spiel mit dem zweiten Pausenresultat von 2:3 immer noch offen.

Wie so oft aber, ein unkonzentrierter Start von Stäfa ins letzte Drittel. Mit einem Fehlpass beim Spielaufbau ermöglichten sie den Gästen in der 51. Minute das 2:4 zu schiessen. Die Entscheidung fiel dann in der 55. Minute. Ein Stäfner wurde im Strafraum am Arm angeschossen, was zu einem harten aber vertretbaren Penalty führte. Dieser wurde vom Gästespieler sicher zum 2:5 verwertet. In der Folge spielte sich das Geschehen vornehmlich im Mittelfeld ab. Stäfa brachte es nicht mehr fertig gefährlich vors Tor von Unterstrass zu kommen. So war im letzten Abschnitt für Stäfa nur ein Abschluss in der 66. Minute von Thomas, der übers Gehäuse flog, zu verzeichnen. Die Gäste waren aber der 55. Minute und dem 2:5 ungefährdet und kamen zur einen oder anderen Möglichkeit. Joel liess sich aber nicht mehr bezwingen.  Die Einheimischen agierten teilweise zu kompliziert oder zu eigensinnig um zu guten Tormöglichkeiten zu kommen.  So war zum Schluss das Verdikt klar zu Gunsten von Unterstrass als Schiedsrichter Marvin Müller nach 75 Minuten das Spiel abpfiff.

Aufstellung: Joel, Kevin, Fynn, Ylli, Noah, Nils, Nikim, Yarin, Thomas

Auswechselspieler: Zarko, Tiago, Mirza

(hm)

Hauptsponsoren und Partner