Trainings- und Spielbetrieb COVID-19 Exit-Phase II

Schutzkonzept FC Stäfa

Neue Rahmenbedingungen

Seit dem 6. Juni 2020 ist der Trainings- und Wettkampf- bzw. Spielbetrieb in allen Sportarten unter Einhaltung von vereinsspezifischen Schutzkonzepten wieder zulässig. Auf den 22. Juni 2020 sind weitere Anpassungen in Kraft getreten. Bei Sportaktivitäten, in denen wie im Fussball ein dauernder enger Körperkontakt erforderlich ist, wird empfohlen die Trainings und Spiele so zu gestalten, dass sie in beständigen Gruppen stattfinden, mit Führung einer entsprechenden Präsenzliste. Als enger Kontakt gilt dabei die längerdauernde (>15 Minuten) oder wiederholte Unterschreitung einer Distanz von 1.5 Metern ohne Schutzmassnahmen.

Folgende fünf Grundsätze müssen im Trainings- und im Spielbetrieb zwingend eingehalten werden:

Nur symptomfrei ins Training und an Spiele

Personen mit Krankheitssymptomen dürfen NICHT am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen und nicht als Zuschauer anwesend sein. Sie bleiben zu Hause, resp. begeben sich in Isolation und klären mit dem Hausarzt das weitere Vorgehen ab.

Abstand halten

Bei der Anreise, beim Eintreten in die Sportanlage, in der Garderobe, bei Besprechungen, beim Zuschauen, beim Duschen, nach dem Training oder Spiel, bei der Rückreise – in all diesen und ähnlichen Situationen sind 1.5 Meter Abstand einzuhalten und auf das traditionelle Shakehands und Abklatschen ist weiterhin zu verzichten. Einzig im eigentlichen Training und im Spiel ist der Körperkontakt wieder zulässig.

Gründlich Hände waschen

Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach dem Training resp. Spiel gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld.

Beschränkung der Anzahl anwesender Personen

Es dürfen maximal 1’000 Personen (Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Staff, Zuschauer, etc.) auf der Sportanlage anwesend sein. Es muss sichergestellt werden, dass die Zahl der im Falle einer Infektion maximal zu kontaktierenden Personen von 300 nicht überschritten wird. Hierzu können Sektoren markiert werden (z.B. jede Seite eines Spielfeldes wird als eigener Sektor gekennzeichnet). Bestehen Sitzgelegenheiten, ist mindestens 1 Sitz zwischen 2 Personen freizuhalten. Kann der vorgeschriebene Abstand von 1.5 Metern nicht eingehalten werden, empfiehlt sich gem. BAG das Tragen einer Schutzmaske.

Gilt bei einer Veranstaltung eine generelle Maskenpflicht, und/oder kann die Abstandsregelung von 1.5 Meter durchgehend eingehalten werden, kann auf die Erstellung von Sektoren und die Erfassung der Personendaten verzichtet werden.

Der Personenfluss (z.B. beim Betreten und Verlassen der Zuschauerbereiche) ist so zu lenken, dass die Distanz von 1.5 Metern zwischen den Besuchenden eingehalten werden kann.

Präsenzlisten führen

Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing zu vereinfachen, führt der FC Stäfa für sämtliche Trainingseinheiten und Spiele Präsenzlisten aller anwesenden Personen (Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Staff, Zuschauer, etc.). Während der Trainings und Spiele sind die Trainerpersonen des FC Stäfa für die Vollständigkeit und die Korrektheit der Listen verantwortlich. Sie senden die Listen einmal wöchentlich an ihren Abteilungsleiter, welcher die Listen mind. 14 Tage aufbewahrt.

 

Lageplan zur Orientierung

Um die gelockerten BAG-Vorschriften weiterhin bestmöglich einhalten zu können, darf die Sportanlage inkl.  Fussballplätze ausschliesslich über die zugewiesenen Parkplätze 1 und 2 betreten und verlassen werden. Der Zugang auf den A-Platz über den Parkplatz beim Kreisel ist untersagt und gesperrt. Sämtliche Mitglieder halten sich bitte an die verschiedenen Signalisationen und Weisungen (Abstand, Hände waschen, etc.).

Ab sofort wird in den neuen Teams und zu den entsprechenden (bzw. neuen) Trainingszeiten trainiert. Die Trainingstage und –zeiten wurden allen Mitgliedern durch die (neuen) Trainer/innen kommuniziert.

Trainingsplan Herbst 2020

Spielbetrieb

Gemäss neuem SFV-Schutzkonzept und den Massnahmen des Bundes sind Vereine verpflichtet, beim Spielbetrieb gewisse Vorgaben einzuhalten. Wir fordern alle Besucher der Sportanlage Frohberg auf, sich an folgende Punkte zu halten:

  • Präsenzlisten führen: Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing zu vereinfachen, muss der Heim- Verein für sämtliche auf der Sportanlage anwesenden Personen eine Präsenzliste (Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Staff, Zuschauer etc.) führen. Bitte tragen Sie sich beim Betreten der Fussballplätze in die aufgelegte Liste ein.
  • Nur symptomfrei auf die Sportanlage: Personen mit Krankheitssymptomen dürfen die Sportanlage NICHT betreten.
  • Abstand halten: Bei der Anreise, beim Betreten der Sportanlage, im sowie vor dem Clubhaus/Kiosk, beim Zuschauen – in all diesen und ähnlichen Situationen sind 1.5 Meter Abstand nach wie vor einzuhalten. Gleichzeitig darf die Sportanlage nur über die Parkplätze oberhalb/hinter dem Clubhaus betreten werden. Kann der vorgeschriebene Abstand nicht eingehalten werden, empfiehlt sich das Tragen einer Schutzmaske.
  • Gründlich Hände waschen: Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach dem Training respektive Spiel gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld. Bei der Schuhputzanlage vor dem Clubhaus-Eingang stehen ausreichend Seifenspender zur Verfügung.
  • Beschränkung der Anzahl anwesender Personen: Es dürfen maximal 1‘000 Personen (Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Staff, Zuschauer etc.) auf der Sportanlage anwesend sein. Gleichzeitig dürfen maximal 300 Personen in einem bestimmten Sektor (z.B. auf einem Fussballplatz) sein.

Informationsblatt 

Kommunikation

Der FC Stäfa hat Marco Keck, Geschäftsführer des FC Stäfa, zum Corona-Beauftragten bestimmt. Er ist dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden.

Bei Fragen darf man sich gerne direkt an ihn wenden (kontakt@fc-staefa.ch oder 079 449 31 53).

Hauptsponsoren und Partner