Schutzkonzepte FC Stäfa

Schutzkonzept Trainingsbetrieb FC Stäfa

(Version IV, gültig ab 7. September 2020)

Weisungen für Funktionäre, Trainerpersonen, Mitglieder & Angehörige

Um die Schutzmassnahmen des BAG während dem Trainingsbetrieb einhalten zu können, bitten wir sämtliche Funktionäre, Trainerpersonen, Mitglieder sowie auch deren Angehörige, nachfolgende Weisungen zu beachten:

1. Parkplatzsituation beachten

Auf Grund der Gross-Baustelle ist das Parkieren auf dem Haupt-Parkplatz (P1) nur eingeschränkt möglich. Bitte nutzt diese Parkfläche vorwiegend als Ein-/Ausladezone für Junior/innen. Funktionäre, Trainerpersonen und Aktive, welche mit dem Auto zum Training anreisen, parkieren dieses bitte vorwiegend auf dem Parkplatz 2 oder notfalls auf dem Parkplatz 3.

2. Zentralen Eingang benutzen

Die Sportanlage Frohberg ist vor dem Training wenn immer möglich über den zentralen Eingang neben dem Clubhaus zu betreten, um vor dem Training die Hände zu waschen/desinfizieren. Die Ein-/Ausgänge beim A-Platz (P3) bleiben auch während dem Trainingsbetrieb geschlossen.

3. Angehörige sollten Sportanlage meiden

Um Begegnungen mit anderen Personen zu verhindern, sollten Angehörige die Sportanlage meiden. Der FC Stäfa verzichtet während dem Trainingsbetrieb aus Kapazitätsgründen auf das Führen einer Präsenzliste aller Nicht-Mitglieder. Diese können sich jedoch freiwillig via QR-Code registrieren. Wir appellieren an die Eigenverantwortung aller Angehörigen, diese Weisung zu respektieren.

4. Trainerpersonen führen Anwesenheitslisten

Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Anforderung des BAG während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing gewährleisten zu können, sind sämtliche Trainerpersonen verpflichtet, von jedem Training eine Anwesenheitsliste zu führen. Diese Liste muss bei einem allfälligen Verdachtsfall vorgelegt werden können.

5. Nur symptomfrei ins Training kommen

Personen mit Krankheitssymptomen dürfen NICHT am Trainingsbetrieb teilnehmen. Das Gleiche gilt für Personen, welche z.B. nach Ferienreisen in kritische Länder (nach BAG) in Quarantäne sind. Sie bleiben zu Hause, resp. begeben sich in Isolation und wenden sich wenn nötig an den Hausarzt.

6. Generelle Maskenpflicht in allen Räumlichkeiten

Für sämtliche Funktionäre, Trainerpersonen, Mitglieder und Besucher (ab 12 Jahren) gilt in den Räumlichkeiten des Clubhauses sowie des Kiosks eine generelle Maskenpflicht

7. Clubhaus für Funktionäre, Trainerpersonen und Aktive reserviert

Der Zutritt zum Clubhaus (inkl. Garderoben) ist während dem Trainingsbetrieb ausschliesslich den Funktionären, Trainerpersonen sowie Aktiven (inkl. Junioren A+) vorbehalten. Junior/innen und Angehörigen ist der Zutritt zum Clubhaus untersagt. Sie nutzen bitte die Toiletten, welche von ausserhalb des Clubhauses zugänglich sind.

8. Garderobenregelung beachten

Die Garderobenzuteilung ist jeweils am Anschlagbrett beim Eingang ersichtlich. Sämtliche Aktiven werden angehalten, die Aufenthaltszeit in den Garderoben/Duschen auf ein Minimum zu beschränken und die Abstandsregelung auch im Clubhaus und insbesondere in den Garderoben/Duschen bestmöglich einzuhalten.

9. Kioskbetrieb reduziert geöffnet

Der Kiosk ist während dem Trainingsbetrieb unter Einhaltung der geltenden Weisungen für die Gastronomie vorwiegend am Montag-, Dienstag- und Donnerstagabend ab 19.00 Uhr geöffnet. Sämtliche Mitglieder werden gebeten, die aufgehängten Weisungen und (Boden)Markierungen zu beachten. Gleichzeitig dürfen nicht mehr als 6 Personen an einem Tisch sitzen.

10. Abstand halten

Bei der Anreise, beim Betreten der Sportanlage, im sowie vor dem Clubhaus/Kiosk, in der Garderobe, beim Duschen, bei der Rückreise – in all diesen und ähnlichen Situationen sind 1.5 Meter Abstand einzuhalten. Falls der Abstand nicht eingehalten werden kann, empfehlen wir das Tragen einer Schutzmaske. Abklatschen vor, während und nach dem Training ist weiterhin zu unterlassen. Einzig im Training auf dem Platz ist der Körperkontakt zulässig. Auch das Teilen von Trinkflaschen (z.B. Team-Bidons) bleibt nach wie vor verboten.

11. Gründlich Hände waschen

Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach jedem Spiel gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld. Bei der Schuhputzanlage vor dem Clubhaus-Eingang stehen ausreichend Seifenspender zur Verfügung. Gleichzeitig sind vor jedem Fussballplatz Desinfektionsspender vorhanden.

Bei Fragen oder Unklarheiten zu den Weisungen melden Sie sich bitte beim Corona-Beauftragten des FC Stäfa: Marco Keck, 079 449 31 53, kontakt@fc-staefa.ch

Vorstand FC Stäfa

Schutzkonzept Spiel- und Turnierbetrieb FC Stäfa

(Version IV, gültig ab 7. September 2020)

Weisungen für Teams und Besucher der Sportanlage Frohberg

Um die Schutzmassnahmen des BAG während dem Spiel- und Turnierbetrieb einhalten zu können, bitten wir sämtliche Teams (inkl. Staff) und Besucher der Sportanlage Frohberg, nachfolgende Weisungen zu beachten:

1. Fahrgemeinschaften vermeiden

Kollektive Transporte sind möglich, vorausgesetzt die Personen in einem Fahrzeug sind untereinander bekannt (Familie, Klasse, etc.). Zudem gilt eine Maskenpflicht wie in den ÖV; insbesondere bei Fahrgemeinschaften mit Personen aus verschiedenen Haushalten.

2. Parkplatzsituation beachten

Auf Grund des Neubaus eines Garderobentrakts nördlich des bestehenden Clubhaus ist das Parkieren auf dem Haupt-Parkplatz (P1) nur eingeschränkt möglich. Wir bitten alle Besucher, auf die weiteren Parkplätze (P2, P3 & P4) in unmittelbarer Nähe zum Sportplatz auszuweichen.

3. Zentraler Eingang (Checkpoint) benutzen

Die Sportanlage Frohberg ist während dem Spiel- und Turnierbetrieb nur über den zentralen Eingang neben dem Clubhaus zugänglich. Sämtliche anderen Zugänge sind abgesperrt. Das Verlassen der Sportanlage erfolgt ebenfalls über diesen Knotenpunkt.

4. In Präsenzlisten eintragen

Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Anforderung des BAG während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing gewährleisten zu können, sind sämtliche Besucher verpflichtet, sich vor dem Betreten der Sportanlage in der aufgelegten Präsenzliste einzutragen oder sich via QR-Code zu registrieren. Ansonsten darf die Sportanlage nicht betreten werden. Für sämtliche Teams (inkl. Staff-Mitglieder) ist die Abgabe der offiziellen SFV-Spielerliste obligatorisch.

5. Nur symptomfrei auf die Sportanlage treten

Personen mit Krankheitssymptomen dürfen die Sportanlage NICHT betreten. Gleichzeitig ist auch Personen, welche in Quarantäne sind, der Zutritt untersagt.

6. Generelle Maskenpflicht in allen Räumlichkeiten

Für sämtliche Spieler/innen, Staff-Mitglieder, Schiedsrichter und Besucher (ab 12 Jahren) gilt in den Räumlichkeiten des Clubhauses sowie des Kiosks eine generelle Maskenpflicht

7. Clubhaus für Teams (inkl. Staff) reserviert

Der Zutritt zum Clubhaus (inkl. Garderoben) ist den Teams inkl. Staff-Mitglieder sowie den Schiedsrichternvorbehalten. Teamsitzungen und visuelle Spielerkontrollen durch den Schieds-richter sind wenn immer möglich im Freien abzuhalten. Besuchern ist der Zutritt zum Clubhaus untersagt. Sie nutzen die Toiletten, welche von ausserhalb des Clubhauses zugänglich sind.

8. Garderobenregelung beachten

Jedem Team wird jeweils über die gesamte Aufenthaltsdauer eine eigene Garderobe zugewiesen. Die Zuteilung ist am Anschlagbrett beim Eingang ersichtlich. Die Garderoben stehen sämtlichen Juniorinnen-Teams 60 Minuten vor Anpfiff bis 30 Minuten nach Abpfiff zur Verfügung. Den Aktivteams stehen sie bereits 75 Minuten vor Anpfiff zur Verfügung. Duschen sollten möglichst gestaffelt benutzt und schnell wieder verlassen werden. Allgemein sollte die Aufenthaltszeit in den Garderoben/Duschen auf ein Minimum beschränkt werden. Zwischen den einzelnen Belegungen werden die Garderoben/Duschen gereinigt und desinfiziert.

9. Kiosk- und Festwirtschaftsbetrieb geöffnet

Der Kiosk bzw. die Festwirtschaft ist während dem Spiel- und Turnierbetrieb unter Einhaltung der geltenden Weisungen für den Bereich Gastronomie geöffnet. Sämtliche Besucher werden gebeten, die aufgehängten Weisungen und (Boden)Markierungen zu beachten. Gleichzeitig dürfen nicht mehr als 6 Personen an einem Tisch sitzen.

10. Abstand halten

Bei der Anreise, beim Betreten der Sportanlage, im sowie vor dem Clubhaus/Kiosk, beim Zuschauen in den Zuschauerzonen – in all diesen und ähnlichen Situationen sind 1.5 Meter Abstand einzuhalten. Falls der Abstand nicht eingehalten werden kann, empfehlen wir das Tragen einer Schutzmaske. Auf das traditionelle Hand-shake vor und nach dem Spiel ist zu verzichten. Getränke sollen nur aus je individuellen, gekennzeichneten Behältern pro Spieler konsumiert werden (keine Team-Bidons!).

11. Gründlich Hände waschen

Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Wer seine Hände vor und nach jedem Spiel gründlich mit Seife wäscht, schützt sich und sein Umfeld. Bei der Schuhputzanlage vor dem Clubhaus-Eingang stehen ausreichend Seifenspender zur Verfügung. Gleichzeitig sind vor jedem Fussballplatz Desinfektionsspender vorhanden.

12. Anzahl anwesender Personen beschränkt

Es dürfen maximal 300 Personen (Spieler/innen, Staff-Mitglieder, Schiedsrichter, Zuschauer etc.) auf der Sportanlage anwesend sein. Sollte diese Grenze erreicht werden, kann weiteren Besuchern der Zutritt zur Sportanlage verwehrt werden.

Bei Fragen oder Unklarheiten zu den Weisungen melden Sie sich bitte beim Corona-Beauftragten des FC Stäfa: Marco Keck, 079 449 31 53, kontakt@fc-staefa.ch

Hauptsponsoren und Partner