Trainingslager 1. Mannschaft

Vom 4. bis 10. März 2017 absolvierte die 1. Mannschaft ein wunderbares Trainingslager in der Nähe von Valencia. Der Rasen war mit demjenigen im Wembley Stadion zu vergleichen, das Vier-Sterne-Hotel wurde diesen gerecht und wir hatten sommerliche Wetterverhältnisse bei durchschnittlich 25 Grad. Zusammengefasst war es ein perfektes Trainingslager Die Mannschaft rückte näher zusammen und verbrachte spassige Stunden am Pool, im Ausgang oder bei einem gemütlichem Bier. Auch wenn einige Spieler jeweils nur kurz dabei waren... ;-). Natürlich kam das Fussball spielen auch nicht zu kurz, insgesamt standen acht Einheiten auf dem Programm. Am Donnerstag spielten wir gegen ein norwegisches Team. Bei uns wechselten sich Licht und Schatten ab, schlussendlich gaben wir eine 2:0 Führung aus der Hand und verloren mit 2:3. Der Gegner aus Norwegen stand noch am Anfang vom Trainingslager und wir bereits fast am Ende, dies war kräftemässig auch noch entscheidend. Als Teamevent war in diesem Jahr Go-Kart fahren angesagt. Bei jeweils acht Minuten Training, Qualifikation und Rennen gab es spannende Zweikämpfe zu sehen, die einen davon definitiv an der Grenze zum Erlaubten :-). Favorit Wymann setzte sich schlussendlich knapp vor den Überraschungsfahrern Fischer und De Roos durch. Am Freitagmorgen rundete das obligate Spiel Alt vs. Jung ein gelungenes Trainingslager ab. Der Sieger muss nicht speziell erwähnt werden, es ist derselbe wie in den vergangenen sieben Jahren. In der Pause spuckten die Jungen noch grosse Töne, als sie 4:1 in Führung lagen. Aber das Sprichwort "wer zuletzt lacht, lacht am besten" hat sich einmal mehr bewahrheitet. Nach einer spektakulären Aufholjagd ging es mit dem Resultat 6:6 ins Penalytschiessen. Da trafen alle neun Routiniers, bei den Jungen versagten die Nerven und vier Spieler scheiterten am herausragenden Torhüter Ronny Fischer (wir reden hier aber nur vom Penaltyschiessen, Zitat Karalic und Girolamo)...

Ein spezieller Dank geht an Hans und Nobi für die grosszügige Spende in die Mannschaftskasse und an Mirko für die ganze Organisation!


1. Mannschaft


Vorrundenrückblick Herbst 2016

Schwieriger Start nach Wiederaufstieg

Nach dem erneut direkten Wiederaufstieg des FC Stäfa in die 2. Liga begann die Saison auf Grund von vielen Abwesenden schwierig, vier Niederlagen zu Beginn der neuen Spielzeit. Danach wurde Stäfa aber immer stärker und punktete 7 Spiele in Folge. Nun liegen die Schwarzweissen mit 13 Zählern auf dem 10. Tabellenplatz. Am Donnerstag steht noch das Auswärtsspiel gegen Phönix Seen an, nach der ärgerlichen Niederlage gegen Diessenhofen zuletzt will die Frohberg Elf nochmals punkten. Für Trainer Krasniqi sind keine Veränderungen im Kader über den Winter nötig, in seiner Mannschaft ist genug Breite und Ausgeglichenheit vorhanden. Für den motivierten Stäfner Trainer ist aber eines klar: ‚Wir wollen in der Rückrunde die nötigen Punkte holen um uns einen Mittelfeldplatz zu sichern. Dafür müssen wir im Winter hauptsächlich am Umschalten in die Defensive arbeiten, da haben wir noch grosses Verbesserungspotenzial.‘

Saisonrückblick 2015/2016

Stäfa zurück in der 2. Liga

Nach einer Saison ohne Niederlage schafft der FC Stäfa den direkten Wiederaufstieg in die 2. Liga. Mit 15 Punkten Vorsprung und einem Torverhältnis von 70:14 ist dieser Aufstieg mehr als verdient. Nach dem bitteren Abstieg im letzten Sommer ist das Team mehrheitlich zusammen geblieben und hat in der 3. Liga von Spiel zu Spiel mit konzentrierten Leistungen überzeugt. Die beiden Spieler Sartorio und Kohler werden eine Pause einlegen, dafür stossen Ramadan Morina von Rapperswil und Diors Morina von Freienbach neu zum Team. Trainer Krasniqi freut sich auf die neue Saison, blickt aber auch gerne zurück: „Wir möchten uns für das entgegengebrachte Vertrauen von Sportchef Pittau und Präsident Küng bedanken, sie waren eine grosse Unterstützung für uns. Nun freuen wir uns riesig auf die neue Saison!“

Trainingslagerrückblick Gardasee 2016

Trainingslager Gardasee FC Stäfa, 1. Mannschaft

 

Unsere 1. Mannschaft reiste über Ostern nach Italien um ein kurz Trainingslager zu absolvieren. Am Mittwochabend 23. März ging es mit Baumann Reisen und einer amüsanten Carfahrt Richtung Peschiera Del Garda. Nach einer kurzen Nacht, wurden am Donnerstag zwei qualitativ sehr gute Trainings absolviert. Bis auf die Spieler die für das Aufbautraining ins Trainingslager gereist sind, konnten alle Spieler mittrainieren und den Tag wurde ohne verletzte Spieler beendet. Dies war in den vergangenen Jahren auch schon anders gewesen...;-) Der erste Tag liess man mit einer Pokerrunde und spannenden Fifa Duellen ausklingen.

 

Am Freitag standen wiederum zwei Trainings auf dem Programm. Am Morgen lag der Schwerpunkt auf dem Torabschluss am Nachmittag wurde das Zweikampfverhalten verbessert. Das Nachmittag – Training wurde von Shaip und Khassam an Nico und Ronny übergeben und so durften diese beiden das erste Mal Trainerluft in der 1. Mannschaft schnuppern ;-). Am Abend ging es auswärts, Pizzaplausch war angesagt. Für die einen ging es danach noch weiter um das Nachtleben zu geniessen und für die anderen ging es zurück ins Hotel.

 

Der 3. Tag stand im Zeichen von drei Einheiten. 1. Einheit, im Morgentraining wurden die Standards verbessert und am Schluss gab es das bereits legendäre Duell Alt vs. Jung. Dass Duell ging so aus, wie in den vergangen fünf Jahren immer, die Alten feierten den Sieg mit dem legendären Gaucho-Song, einfach in einer neuen Version...“so gehn die Jungen, die Jungen die gehn so, SOOOO gehn die ALTEN, die ALTEN die gehn SOOOO!! 2. Einheit, am frühen Abend stand ein Freundschaftsspiel gegen die 3. Mannschaft von Linth 04 auf dem Programm. Da der Gegner fussballerisch sehr limitiert gewesen ist konnte man hauptsächlich das Tore schiessen trainieren und da gibt es, trotz dem 12:2 Sieg, noch sehr viel Verbesserungspotenzial. 3. Einheit, am Abend ging die komplette Mannschaft zusammen, bis in die frühen Morgenstunden, dass gelungene Trainingslager feiern. Am Sonntag auf der Heimfahrt gab es mehrere gute Geschichten zu erzählen von den vergangenen drei Tagen. Die von Sven darf aber als sehr legendär in Erinnerung behalten werden ;-)).

 

An dieser Stelle, möchten wir Urs für die angenehmen Carfahrten, Da für die guten Massagen, Hans für die Betreuung und den Zustupf in die Mannschaftskasse und Shaip, Khassam und Mirko für die guten Trainings danken.

 

Spieler, 1. Mannschaft