Newsarchiv

zurück

Trainerweiterbildung FC Stäfa

04.10.2018

Trainerweiterbildung FC Stäfa

Am vergangenen Dienstagabend, 2. Oktober 2018 fand eine weitere, interne Trainerweiterbildung des FC Stäfa für alle Trainerpersonen der Juniorenabteilung statt. Die Sportliche Leitung der JUKO konnte dazu rund 60 Trainerpersonen und Funktionäre begrüssen. Nach dem obligaten Gruppenfoto fasste Reto Reidt, Leiter des Kinderfussballs die Ergebnisse des Workshops vom Frühling 2018 zum Thema "Vermittlung & Durchsetzung von Disziplin, Anstand und Respekt" zusammen. Daraus hat die Sportliche Leitung gewisse Rituale ernannt, welche man im Trainingsbetrieb flächendeckend einführen und konsequent umsetzen möchte.

Der zweite Block wurde von Nico Monn, Leiter Jugendfussball moderiert. Er informierte die Anwesenden über die Ergebnisse einer Umfrage im Jugendfussball zum Thema "Motivation und Einstellung von Junior/innen". Erfreulicherweise steht die Freude am Fussball beim Vereinseintritt aber auch beim Verbleib an erster Stelle. Auch steht der Spass im Training und Spiel bei den meisten Teilnehmern im Zentrum ihrer Motivation. Das Gewinnen wurde zwar auch oft genannt, steht jedoch nicht im Mittelpunkt. Dies führte zu angeregten und spannenden Diskussionen unter den Trainerpersonen. Die Sportliche Leitung wird dieses Thema aufnehmen und anlässlich einer weiteren Fortbildung wieder aufgreifen. Um die hochgesteckten Ziele der Juniorenabteilung erreichen zu können, darf der mentale Aspekt nicht vernachlässigt werden.

Nach einer Stärkung in der Club beiz stand der dritte Block unter dem Thema "Coaching - Theorie vs. Praxis". Nico Monn erläuterte zuerst in theoretischer Form die Empfehlungen in Bezug auf das Coaching an den Spielen, welche der FC Stäfa im Trainerhandbuch festgehalten hat. Die Devise "Weniger ist Mehr" kann wohl von den F- bis zu den A-Junior/innen angewendet werden. Anschliessend wurden diverse Video-Sequenzen von einem Heimspiel unserer Da-Junioren aufgezeigt, welche die unterschiedlichen Haltungen (Sprache, Gestik & Körperhaltung) von Trainerpersonen des FC Stäfa und gegnerischen Trainerpersonen sehr gut illustrierten. Wie so oft im Fussball gibt es jedoch auch in Bezug auf das Coaching kein Richtig und Falsch, weshalb wieder eine intensive und spannende Diskussion unter den Trainerpersonen entfachte. Die Sportliche Leitung wird deshalb auch dieses Thema aufnehmen und anlässlich einer weiteren Fortbildung wieder aufgreifen.

Den Abschluss der Weiterbildung bildete ein Block mit allgemeinen Informationen aus der JUKO, welcher von Marco Keck, Leiter der Juniorenabteilung geleitet wurde. Er blickte dabei vor allem auf die erste Saisonhälfte zurück und dankte den Trainerpersonen einmal mehr für ihren unermüdlichen Einsatz zu Gunsten unserer Jugend. Mit vielen neuen und lehrreichen Inputs im Rucksack machten sich die Trainerpersonen und Funktionäre der Juniorenabteilung anschliessend auf den Heimweg. (mk)

 

Hauptsponsoren und Partner