Newsarchiv

zurück

Unnötige Derbyniederlage

11.06.2018

Unnötige Derbyniederlage

Mit drei Meisterschaftssiegen de suite und einem Torverhältnis von 12:3 im Gepäck reisten die Stäfner zum ungeliebten Seederby nach Meilen. Doch statt einer breiten Brust führte dieser Umstand zu lahmen Beinen. Keine Minute war gespielt und schon lagen die Zebras im Rückstand – ein Umstand, den man auf dem ausladenden Geläuf unbedingt vermeiden wollte. Es dauerte dann aber nur knapp zehn Minuten, bis Rastoder zur Flugstunde ansetzte und die Kugel per sehenswertem Fallrückzieher zum Ausgleich im Tor versorgte. Doch auch der Knall vom Aufprall des Stürmers auf den Rasen schien seine Mitspieler nicht zu wecken. Denn nur gerade zwei Zeigerumdrehungen später musste der bedauernswerte Morel das Leder wieder aus dem eigenen Netz klauben musste. Die Kapitänsbinde schien die Gedanken von Abwehrchef Vogt zu lähmen und Alimi liess sich nicht zweimal bitten und erzielte sein zweites Tor zum 2:1. Danach waren die Gäste zwar mehrheitlich im Ballbesitz, ohne jedoch Druck aufs gegnerische Tor zu bringen. So musste es schon ein Wunderschöner Heber von Sulejmani richten. Fast von der Mittellinie aus bewies er Übersicht und überlobbte Torhüter Weber zum 2:2 Ausgleich. Mit diesem Resultat hätte Stäfa sich auch beinahe in die Pause gerettet, aber Morel sorgte mit einem missratenen Laserpass noch einmal für Aufregung. Zwar konnte er den ersten Schuss noch abwehren, doch beim Nachschuss war er ohne Chance; wiederum Alimi sorgte für das Pausenresultat von 3:2.
Nach der Pause dominierten die Stäfner das Spiel, zeigte aber grosse Schwächen im Abschluss. Braunwalder, Rastoder, Maurer, Rosinsky, aber auch Sulejmani liessen jegliche Kaltblütigkeit vermissen und schafften es auch aus besten Abschlusspositionen nicht, den Ball über die Linie zu bringen. Und so musste man sich am Ende enttäuscht und ohne Punkte auf die Heimreise machen. 

Spieltelegramm:

FC Meilen - FC Stäfa 3:2 (3:2)
Tore:1. Alimi (1:0), 12. Rastoder (1:1), 14. Alimi (2:1), 34. Sylejmani (2:2), 40. Alimi (3:2).
Bemerkungen:-
Aufstellung: S. Morel; Abelenda, Vogt, Schneebeli, Maurer; Britt, Braunwalder, Sylejmani, Flum (65. Valin); Giulianelli (41. Rosinsky), Rastoder.
Abwesend:Bamert (Liebesurlaub), Costantini (Weiterbildung), Ebnöther (Heimreise), Hrgetic (verletzt), Laternser (Ferien), Y. Morel (Brandlöscher), Novak (verletzt), Rosinsky (Familie), Sailer (kein Einsatz), Sejdovic (krank).

 

(rs)

Sponsoren